Mit dem Zelt in Bulgarien

Vom Mai bis zum September ist es in Bulgarien herrlich warm, so dass sich diese Zeit besonders gut zum Zelten eignet. Es gibt hervorragende Campingplätze in Bulgarien und außerdem wunderschöne, ausgeschilderte Plätze in der freien Natur zum Campen, beispielsweise in den Nationalparks .

Campingplätze in Bulgarien

ZeltDie meisten der bulgarischen Campingplätze liegen an der Küste zum Schwarzen Meer. Viele davon sind in direkter Nähe zu einem der wunderschönen Strände dort. Der Blick über das Schwarze Meer in Verbindung mit dem strahlenden Sternenhimmel übt eine faszinierende Wirkung aus. Einer der beliebtesten Campingplätze in dieser Gegend ist Arapya. An der nördlichen Schwarzmeerküste können Sie ihr Zelt in einem schattigen Wäldchen aufschlagen. Einer großen Beliebtheit erfreuen sich die Campingplätze in der Nähe der Seebäder. Zu diesen gehören Albena und Zlatni Pyasatsi.

Auch im Inland von Bulgarien finden sich bezaubernde Campingplätze. Eine ganze Reihe von ihnen ist unter ausländischer Leitung. Zu den beliebtesten Campingplätzen im Landesinneren gehören Madonna und Tangra in Nordbulgarien sowie Predel und Gorski Kat in Südbulgarien. In den Rhodopenbergen wurde 2011 der Öko-Campingplatz Batak eröffnet. Er liegt auf einer Höhe von 1090 Metren am romantischen Bataksee und ist sehr empfehlenswert. Neben dem fantastischen Panoramablick punktet der Campingplatz mit vielen sportlichen Angeboten.

Naturparks

Fluss in einem Naturpark

Wildromantisch ist die Natur Bulgariens

In Bulgarien gibt es wunderschöne Naturparks, in denen man auch zelten kann. Wenn Sie den Wanderrouten folgen, werden Sie oft Schilder sehen, die auf Plätze zum Campen hinweisen. Sie können Ihr Zelt jeden Tag an einem anderen Platz aufschlagen. Diese Art des Urlaubs müssen Sie gut vorbereiten, da Sie alles, was Sie zum Leben brauchen, in Ihrem Gepäck haben müssen. Wichtig sind ein Zelt von guter Qualität und ein warmer Schlafsack. Denken Sie auch daran, verantwortungsbewusst mit der Natur umzugehen und lassen Sie keinen Müll zurück. Ein Campingkocher ist ratsam, denn nicht alle Plätze verfügen über eine Feuerstelle und es ist gefährlich und außerdem verboten, ein Lagerfeuer an einer ungesicherten Stelle zu entfachen.

Wildes Campen

In Bulgarien ist wildes Campen verboten, d.h. Sie dürfen Ihr Zelt nicht einfach irgendwo in der Natur aufschlagen. Polizeikontrollen kommen häufig vor, so dass Sie lieber darauf verzichten sollten, wild zu campen.