Die Regierung von Bulgarien

Bulgarien ist eine Republik mit parlamentarischer Regierungsform. In der Verfassung von 1991 ist die direkte Präsidenschaftswahl, Gewaltenteilung sowie Rede-, Gewissens-, Religions- und Pressefreiheit festgehalten.

Parlament

Bulgarische Flagge

Bulgarische Flagge

Die bedeutendsten Parteien in Bulgarien sind zur Zeit GERB, Koalition für Bulgarien, DPS und Ataka. GERB ist eine konservative Partei, die Langform des Namens bedeutet Bürger für eine europäische Entwicklung Bulgariens. Die Koalition für Bulgarien ist ein Zusammenschluss mehrerer linker Parteien. Die DPS oder Bewegung für Rechte und Freiheiten ist eine liberale Partei, die sich vor allem für die Interessen der türkischen Minderheit einsetzt. Die Partei Ataka ist nationalistisch geprägt, sie gilt als rechtsextrem. Bei den Parlamentswahlen 2013 erhielten die Parteien folgende Stimmanteile: GERB 30,54%, Koalition für Bulgarien 26,61%, DPS 11,31%, Ataka 7,3%. Die Koalition für Bulgarien und die DPS stellen gemeinsam die Regierung. Regierungschef ist der parteilose Plamen Oresharski.

Präsident

Präsident von Bulgarien ist Rossen Plewneliew von der GERB. Er wurde im Januar 2012 in direkter Wahl für 5 Jahre zum Staatsoberhaupt gewählt. Die Aufgaben des Präsidenten sind das Einberaumen von Referenden, Verkündung von Gesetzen und die Vertretung des Landes nach außen. Außerdem ist der Präsident Oberbefehlshaber des Heeres. Vizepräsidentin ist Margarita Popova.

Nationalfeiertag

In Bulgarien ist der 3. März Nationalfeiertag. Der Tag der Befreiung vom türkischen Joch geht auf den Frieden von San Stefano im Jahre 1878 zurück. Dieser beendete den russisch-türkischen Krieg, der seit 1877 tobte und zur Unabhängigkeit Bulgariens führte.