Die Bulgarische Küche - Essen und Trinken in Bulgarien

Die bulgarische Küche hat sich ihren unverwechselbaren Charakter bewahrt, obwohl sie von der griechischen und türkischen Küche beeinflusst wurde. In Westeuropa sind bulgarische Spezialitäten nicht sehr bekannt. Dabei sind die Lebensmittel und Speisen der bulgarischen Küche nicht nur sehr lecker, sondern darüberhinaus auch noch gesund.

Zutaten

Obst und Gemüse spielen eine wichtige Rolle bei der Zubereitung bulgarischer Speisen. Insbesondere Bohnen spielen eine tragende Rolle und sind Teil vieler Gerichte. Unabdingbar in der bulgarischen Küche ist der landestypische Joghurt. Überhaupt sind Milchprodukte in Bulgarien sehr beliebt. Quark, Sahne, Butter und zahlreiche Käsesorten geben den Gerichten eine besonders schmackhafte Note. Eine exquisite Spezialität ist Büffelmilch. Lamm gehört zu den bevorzugten Fleischsorten, aber auch Fischgerichte erfreuen sich einer großen Beliebtheit.

Nationalgerichte

Bob Tschorba

Bob Tschorba

Als Nationalgericht Bulgariens gilt Bob Tschorba, eine leckere Bohnensuppe. Diese kann sowohl Vorspeise als auch Hauptgericht sein. Besonders schmackhaft ist Bob Tschorba, wenn sie in einem Tontopf direkt über einer Feuerstelle zubereitet wird. Zu den beliebtesten nationalen Speisen zählen zudem alle Arten von Eintopfgerichten. Auch das bulgarische Brot, das es in vielen Variationen gibt, zählt als Nationalgericht.

Mahlzeiten

In Bulgarien wird, wie in vielen südlichen Ländern, nicht sehr viel Wert auf ein ausgiebiges Frühstück gelegt. Außerhalb der Hotels bekommt man hauptsächlich Backwaren zur frühen Tageszeit. Sehr schmackhaft sind die mit Schafskäse oder Hackfleisch gefüllten Blätterteigtaschen mit dem Namen Baniza. Ein weiteres Highlight des bulgarischen Frühstücks ist die Mekiza. Besonders Kinder lieben dieses Gericht, das an Pfannkuchen erinnert und mit Puderzucker bestreut wird.
Vor dem Mittagessen ist es in Bulgarien üblich, einen Schnaps als Aperitif zu trinken. Das Hauptgericht setzt sich zumeist aus Fleisch mit Gemüse, Salat oder Brot zusammen. Dazu trinken die Bulgaren am liebsten Wein, Bier oder Wasser.
Beim Nachtisch werden in Bulgarien oft sehr süße Speisen serviert. Vor allem Baklawa und Palatschinken sind beliebte Nachspeisen. Ein etwas weniger süßer Nachtisch ist der allseits beliebte Joghurt, der zusammen mit Früchten serviert wird.
Auch zum Abendessen gibt es in Bulgarien oft warme Gerichte. Es unterscheidet sich im Wesentlichen nicht vom bulgarischen Mittagessen. Beliebt ist außerdem Brot zum Abendessen.